Forschung

Forschungsprojekte

Das Fachzentrum für Katastrophen- und Wehrpsychiatrie arbeitet an verschiedenen Forschungsprojekten. Das umfassendste ist weiterhin die Auswertung und Weiterentwicklung der medizinpsychologischen Befragung im Rahmen der Rekrutierung (Vetter Test). Weitere Projekte betreffen die Daten der Selbsttestung nach der Tsunami-Katastrophe in Asien (Artikel "Traumatest nach dem Tsunami") und die Auswertung von einem Teilbereich der Daten des Swiss Household Panels.

Alle diese Forschungsprojekte haben eines gemeinsam: sie gehören zur epidemiologischen Forschung.

Der Forschungsauftrag der Komp Zen MMK und der Universität Zürich an das FZKWP beinhaltet das Ziel, gesundheitsgerechte Lebensbedingungen zu ermöglich und zu erhalten. Eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür ist eine qualitativ hoch stehende Gesundheitsforschung. Die epidemiologische Forschung dient als effizientes Instrument, um diesen Forschungsauftrag zu erfüllen.